Sie sind hier:

Gebloggt

Zur Navigation

Auf eigene Faust erforschen macht Spaß, Gedankenaustausch mit anderen macht Lust auf mehr.

Mein iPhone-Tagebuch
Antwort auf meine Fragen

23.01.2011

Zu den (0) Kommentaren

Es war mir sehr wichtig, meine ersten Versuche mit dem neuen Konzept möglichst unbeeinflusst und auch intuitiv zu machen. Aber nun ist es höchste Zeit mich mit anderen Anwendern auszutauschen.

Meine ehemalige Schulkollegin und Freundin Christl ist seit kurzem ebenfalls Besitzerin eines iPhone, und ich wei▀ aus kurzen Gesprächen, dass sie ganz anders an die neue Aufgabe herangegangen ist als ich. Darum habe ich ihr einige Fragen gestellt. Mit ihrer Zustimmung notiere ich hier das Ergebnis.

Seit wann genau hast du dein iPhone?

Seit 30.11.2010
Eigentlich wollte ich nur wissen, wie so ein Ding ausschaut, weil meine Freundin Faten so davon begeistert war und meinte, das wäre ein Touch Screen, mit dem selbst ich zurecht kommen könnte. Aber als ich dann das iPhone in der Hand gehabt habe, wollte es einfach nicht mehr aus meiner Hand, und jammerte so zum Herzerweichen: "Nimm mich mit, bitte nimm mich mit!" :) Und da habe ich auch gleich einen Vertrag abgeschlossen, und seitdem gehört das kleine "Mistbrätchen" mir.

Für welche Schritte hast du dir sehende Hilfe organisiert?

Mir ging es da recht gut, weil ja beim Kauf meine "PC-Feuerwehr" Michael anwesend war, und der hat mir auch iTunes eingerichtet und VoiceOver aktiviert.

Was war deine erste Aktion auf dem iPhone?

Na ja ich hatte es um einiges leichter als Du, denn ich hatte über Sipgate meine Freundin und "lebendes Handbuch" namens Faten Faroon konsultiert ;)

Meine erste Aktion war also mit ihrer Hilfe via Sipgate den Touch Screen kennen zu lernen. Sie hat mich gleich auf die VoiceOver-Übungen angesetzt und mir gesagt, was ich unbedingt lernen muss, um ein Gespräch anzunehmen bzw. aufzulegen.

Ein faszinierendes Erlebnis war für mich auch, dass sie rein vom Gehör erkannte, ob ich mit einem, 2 oder 3 Fingern auf meinem iPhone herumtippte bzw. strich. Dass das einen ungeheuren Unterschied macht beim Auslösen von Aktionen, habe ich schnell durch Erfahrung lernen müssen.

Welche Bereiche des iPhone hast du dir zuerst vorgenommen?

Als VoiceOver so ein bisschen erlernt war, wollte ich mir Treiber für die Braille-Zeile herunterladen, worauf meine Freundin einen Lachanfall kriegte und mir mitteilte, dass ich ja nur Bluetooth aktivieren, in VoiceOver unter Blindenschrift die Braille-Zeile finden lassen und dann den Bluetooth Code eingeben muss. Das war allerdings schon eine gro▀e Herausforderung für meine Unfähigkeit, mit Touch Screen zu arbeiten. Es war quasi ein Wettlauf mit der Zeit die richtigen Ziffern möglichst schnell einzutippen. Meist gewann das iPhone mit dem Time-out, aber irgendwann war ich dann doch schnell genug, ich glaube am nächsten Tag oder so. So war eigentlich meine 1. Aktion, aktivieren von Bluetooth und die Braille-Zeile mit dem iPhone zu verheiraten.

Wie hältst du es mit dem Handbuch bzw. der eingebauten Hilfe?

Hmm, das Handbuch habe ich noch gar nicht angeschaut, auf die Übungsgesten hat mich meine Freundin angesetzt, und da habe ich schon brav geübt. Als die Braille-Zeile dann dran war, habe ich sehr viel in der Hilfe nachgelesen, auch über die Verwendung der Tasten der Braille-Zeile. Meine Vario Connect erleichtert mir die Bedienung des iPhone schon sehr, weil ich mit ihr auch alles eintippen kann. Es gibt nur wenige Dinge, die mit ihr nicht machbar sind, wo ich wirklich nur den Touch Screen verwenden kann.

Was fällt dir leicht, womit plagst du dich?

Leicht fällt mir wirklich das Arbeiten auf der Braille-Zeile. Plagen? Wenn ich nur mit dem Touch Screen schreiben müsste, käme ich schon ganz schön ins Schwitzen. Vor allem die Gesten, wo man so mehr oder weniger diagonal fahren muss; das schaff ich kaum.

Wozu verwendest du das iPhone und wozu nicht?

eigentlich wollte ich es nur zum Telefonieren, versenden und Empfangen von Nachrichten und eventuell auch für Mails verwenden. Ja, und inzwischen? Ich höre damit Musik, ich surfe im Safari, ich Chatte im IRC, MSN, ICQ, ich höre Radio, ich bearbeite meine Imap-Mailkonten, ich verwalte meine Kontakte. Ich habe auch einen Barcode Scanner drauf, mit dem muss ich aber noch viel üben, damit ich mit ihm zurechtkomme.

Skype verwende ich natürlich auch, und Facetime. Die Tonqualität ist da noch besser als bei Skype. Ich habe wirklich das Gefühl, der Gesprächspartner steht neben mir.

Ach ja, und so nebenbei telefoniere ich auch mit meinem iPhone. ;)

Ich habe den Kalender nicht aktiviert, auch habe ich keine Spiele drauf. Navi-System habe ich bis jetzt auch nicht verwendet, und - na ja - mit Aktien habe ich auch nichts am Hut! ;)

Wie geht es dir mit dem Touch Screen als Konzept?

Da ich ein Feigling bin und ja meist mit der Braille-Zeile arbeite, kann ich da nicht so viel drüber sagen, aber wenn schon Touch Screen, dann ist dieses Konzept sicher eines der besten.

Welche Ziele hast du dir persönlich gesetzt?

Ich möchte das iPhone wie einen externen PC für die Handtasche verwenden. Und natürlich auch nach und nach lernen im Notfall auch ohne Braille-Zeile auszukommen. Das kann aber noch dauern! :(

Möchtest du noch etwas hinzufügen, das dir besonders wichtig ist?

Schade finde ich, dass Firefox nicht geht, Safari ist nicht übel, aber halt doch nicht mein Feuerfuchs! Ein zusätzliches Mailprogramm habe ich ja in Ibis-Mail gefunden, das mehr hergibt als der iPhone-Mailer.

Aber das Wichtigste ist: Ich geb' das iPhone nicht mehr her!

Zum vorigen Beitrag der Serie

Zum nächsten Beitrag der Serie

Zur Übersicht "Gebloggt"

Zu diesem Artikel gibt es leider noch keine Kommentare.

Einen Kommentar zu diesem Artikel schreiben:

Ich behalte mir vor, Eintr├Ąge wider die guten Sitten oder den guten Geschmack zu entfernen, m├Âchte meine Leser jedoch ausdr├╝cklich zu themenbezogenen Kommentaren oder Fragen ermutigen.